Von Geburt lernen wir Menschen unheimlich viel: Sprechen, Witze machen,  Austricksen, Spielen. Eigentlich alles nicht einfach – und doch macht es unheimlich viel Spaß, Neues kennenzulernen und auszuprobieren. Später gibt es ganz viel zu erforschen und auszuprobieren: Technische Geräte, Beziehungen, Gesetzmäßigkeiten …

Wer sich das richtige Maß an Neugier und Begeisterungsfähigkeit erhält, dem kann auch das Lernen in der Schule erfreuen – das zu vermitteln ist unser Ziel.

Lernen und Freude

Ein Kommentar zu „Lernen und Freude

  • 19. Juli 2015 um 3:56
    Permalink

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es bei vielen Schülern nicht an einer Lernschwäche liegt. Oft sind psychische oder andere Probleme der Grund für schlechte Noten. Ich weiß von mir selber, dass Prüfungsangst ein häufiger Grund ist und dieses Problem auch nicht auf die leichte Schulter genommen werden kann. Bei mir war es so, dass ich immer kurz vor einer Prüfung in einen Angstzustand fiel.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.